Neumagener Weinschiff | Februar 2019 um 10:36 Uhr bearbeitet. Man kann auch das Kellergeschoss besichtigen. So wurde zunächst weiter abgeräumt. Das Bodendenkmal „Villa Rustica in Mehring“ ist geschützt als eingetragenes Kulturdenkmal im Sinne des Denkmalschutz- und -pflegegesetzes (DSchG)[1] des Landes Rheinland-Pfalz. Villa Rustica. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Rockenhausen Bahnhof mit Bus 926 nach Katzenbach und dann noch ca. ++ Wohngebäude, Stallungen, Eisenschmelze ++ Gräberfeld mit zwei 20 m großen Grabpfeilern, zwei riesige Greifen aus Sandstein ++ Nachbildung eines römischen Speichergebäudes ++ Informationen zur römischen Geschichte, Grabungsgeschichte, Arbeit der Archäologen ++ 800 m östlich der Römerstraße Trier-Köln ++ Présentation; Unités centrales ... Wege nach Trier; Chercheur/se de l´Université de Trèves; Integration in Trier; Internationaler Ferienkurs; Université de la Grande Région; Internationales Zentrum; Beratung & Kontakt; Info pour... Schüler/innen. Als die Brisanz der Ereignisse offenbar geworden war, erschienen in dichter Folge Berichte und Kolumnen in regionalen und überregionalen Publikationen. Auch der Bericht des Rheinischen Landesmuseums Trier dokumentiert die leider erst drei Tage zu spät begonnenen Untersuchungen mit den vorangegangenen Abläufen. Der zwischen den beiden Räumen hindurch laufende Abwasserkanal konnte das Frigidarium und die Latrine gleichzeitig entwässern. Kaiserthermen | Barbarathermen | Thermen am Viehmarkt | Schlagwort-Archive: Villa Rustica. Das Amphitheater in Trier wurde 100 n.Chr. errichtetes früheres römisches Stadttor am Porta-Nigra-Platz und Wahrzeichen der Stadt Trier.Der Name Porta Nigra stammt aus dem Mittelalter. Wenn ihr beim Flanieren durch Neumagen-Drohn Lust darauf bekommen habt, römische Geschichte noch mehr zu erleben, kann ich euch die Römische Villa in Mehring empfehlen. Sonntags und auf Anfrage werden Führungen angeboten. 1925 wurde die Badeanlage überdacht und das Gelände eingezäunt. An einem der letzten schönen Wochenenden im … mit der zu Ende gehenden Römerherrschaft endgültig zerstört worden sein. Bd. In den Jahren 1876 bis 1878 sind beim Bau der Eisenbahn und 20 Jahre später beim Bau der Straßenunterführung unter der Bahn hindurch noch einmal weitere Teile der römischen Badeanlage unwiederbringlich zerstört worden. Die im Jahr 1857 entdeckten Überreste beschrieb und untersuchte als Erster der Domkapitular und Bistumskonservator des Bistums Trier, Johann Nikolaus von Wilmowsky. 423 hm. Palatiolum | Die Kirche ist vermutlich im 10. Villa Urbana in Longuich | UNESCO-Welterbe: Anrufe engagierter Bürger, die die örtliche Presse schon am ersten Tag der Abräumarbeiten auf das Geschehen aufmerksam gemacht hatten, waren zunächst auf Desinteresse gestoßen. Der 250 m lange und 120 m breite Gutshofkomplex war in einen Osthang hinein geplant und von einer Umfassungsmauer umgeben. Römischer Qanat (Pölich) | Im Hinblick darauf vereinbarten das Rheinische Landesmuseum Trier, Vertreter des Landesamtes für Denkmalpflege Mainz, die Kreisverwaltung Trier-Saarburg, die Verbandsgemeinde Konz und die Ortsgemeinde Wasserliesch im Januar 1982 eine Vorgehensweise, die das Ziel hatte, mögliche Funde zu erhalten und ggf. Die sich rasch ergebende schnelle Vernichtung trat dann wenig später auch tatsächlich ein; er schildert sie so: Bald nach unserer Ausgrabung beschloss der Ortsvorstand die Ausräumung der Stelle und ihre Benutzung zu Gräbern. Villa rustica (Bollendorf) | Dort fanden sich tönerne Röhren, die in einem brunnenartigen Behälter zusammenliefen – wahrscheinlich handelte es sich um ein Becken mit Wasserpflanzen oder Zierfischen. 500 m zu Fuß. Zur Konservierung deckte man die Funde mit einer etwa 50 Zentimeter hohen Erdschicht ab und säte den Erdhügel mit Gras ein. In: Germania. Die Aktivitäten der Denkmalschützer waren am 9. 2 Beziehungen. Ein Bleirohr, das in einen westlich an der Anlage vorbeiführenden mit sorgfältig geglätteten Steinplatten ausgelegten und mit ebensolchen Platten abgedeckten Kanal mündete, habe das Abwasser zur Mosel hin abgeleitet. D ie römische Villa von Mehring wurde bereits in den Jahren 1983-1985 vom Rhein. Fotos, die während der Abräumarbeiten aufgenommen worden sind, belegen jedoch, dass dieser Teil die gesamte Fläche unter dem alten Friedhof mit einem Teil des heutigen Marktplatzes bedeckte. ++ in der Blütezeit des Trierer Landes bewohnt ++ um 350 n. Chr. Die Badeanlage erstreckte sich nach Süden zum Liescher Berg hin bis in die heutige Bahntrasse der Eisenbahnstrecke Koblenz-Trier-Thionville-Metz hinein und noch darüber hinaus. Villa Rustica . Am Etappenziel in Mehring wartet die Villa Rustica - ein rekonstruiertes römisches Landgut - darauf, vom luxuriösen Alltag der römischen Siedler zu erzählen. Igeler Säule | Bewertungsnote: 5 Bewertung: Wenig interessant, derzeit aber noch nicht besichtigt. Neumagener Steindenkmäler | Zu der Villa Rustica gehörte ein Landgut. In der Folgezeit wirkten sich recht unterschiedliche Aktivitäten auf das aus, was im Untergrund übrig geblieben war. Die Existenz der römischen Villa Rustica Wasserliesch offenbarte sich erstmals im Jahr 1857 bei Bauarbeiten zur Erweiterung des alten Friedhofes, der auf einer niedrigen Anhöhe im Bereich des heutigen Marktplatzes um die frühere Pfarrkirche herum angelegt war. Porta Media | 121/1985, Jahresberichte der Gesellschaft für nützliche Forschungen zu Trier (aus dem Jahre 1857 und 1870), Staats-Zeitung Rheinland-Pfalz Nr. Bei der Friedhofserweiterung waren umfangreiche Mauerreste eines römischen Bades und viele Ausstattungsgegenstände ans Tageslicht gekommen, sodass eine Rekonstruktion des Grundrisses möglich war. Der nicht angekündigte Baubeginn und die rücksichtslose Arbeitsweise der Firma, deren Mitarbeiter sich jedem Versuch, einen Baustopp zu erwirken, widersetzten, erweckte jedoch den Eindruck, dass so rasch wie möglich vollendete Tatsachen geschaffen werden sollten. erbaut und ist während der Kriegswirren der Völkerwanderung zerstört worden, doch gibt es immer noch mit Erdreich abgedeckte Überreste. Villa Rustica in Mehring, a reconstructed Roman estate with stories of luxurious Roman living waiting to be told, is the end point for this section of the tour. Tenor war: Die Gemeinde Wasserliesch hat in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ihre Vergangenheit weggebaggert und unwiederbringlich zerstört. in der näheren Entfernung befinden sich noch folgende hier dokumentierte Ziele: Villa Rustica Hefersweiler, Entfernung 10,5 km Villa Boscoreale, Kampanien; Molino San Vincenzo, Toskana; Frankreich. Konstantinbasilika | Ganz im Zeichen der alten Römer präsentiert sich die vierte Etappe des Mosel-Radwegs. gegründet. Die Villa muss prachtvoll ausgestattet gewesen sein, Reste von Marmorverkleidungen, Glasmosaiken und bemaltem Putz sind noch zu finden. Ab Kilometer eins beginnt jedoch … Veränderungen verursachten zweifellos auch die zahlreichen Umbauten und Erweiterungen der dort stehenden alten Pfarrkirche, die für die Zeit vom 17. bis zum 19. Abschließend bewertet er die Badeanlage so: ...dass, so viel wir wissen, kein zweites Beispiel eines so ausgebildeten römischen Bades bis jetzt bekannt und veröffentlicht worden ist. Die Favoriten können Sie sich auf der Homepage anzeigen lassen und auch für die Navigationsfunktion benutzen. Jahrhundert nachgewiesen sind und deren Fundamente bis in die Grundmauern der Villa hinabreichten. Autorentipp. Die Villa Rustica in Mehring ist ein römischer Gutshof (Villa Rustica) in Mehring an der Römischen Weinstraße, im Westen von Rheinland-Pfalz. Düsseldorf 1931. Die Villa rustica Wasserliesch ist ein römisches Landhaus (Villa Rustica) im heutigen Zentrum von Wasserliesch, im Landkreis Trier-Saarburg, in Rheinland-Pfalz (Deutschland). Die Ausgabe Nr. Das Haus Rosa befindet sich im traditionellen Wein- und Ferienort Mehring an der Mosel und ist gerade einmal 250m von der römischen Villa Rustica entfernt. An der Römischen Weinstraße gehören die Villa Urbana in Longuich, der Römerkeller in Kenn und die Wasserleitung in Pölich zu den Sehenswürdigkeiten aus römischer Zeit. Startpunkt ist Trier - eine wahre Schatzkammer römischer Baukunst, die noch heute entscheidend das Stadtbild prägt. Die Villa könnte aber danach wieder aufgebaut und erst im 4. oder 5. Franzensknüppchen | Dies und einzelne wertvolle Kleinfunde lassen auf die hohe soziale Stellung des Villenbesitzers schließen. Asclepius-Tempel Trier | Die Kreisverwaltung Trier-Saarburg kam ihrer Verpflichtung nach, leitete ein Bußgeldverfahren ein und verhängte gegen den Wasserliescher Bürgermeister ein Bußgeld in Höhe von 900 Deutsche Mark. Erst als der Bauleiter der Verbandsgemeinde Konz am Nachmittag des dritten Tages das Landesmuseum darüber verständigte, dass bei den Ausschachtungen in Wasserliesch „Baureste“ zu Tage träten, kam es zu einem Baustopp. U. a. stellt er fest: Aus all den Details wird erkennbar, dass es sich hier um eine Hausanlage handelt, die in der besonderen technischen Ausführung des Bades, des aufwändigen Dekors mit Marmorplatten und Wandmalerei und den Resten von Kapitellen sich in die Gruppe der reicheren ländlichen Herrenhäuser des Trierer Landes einordnen lässt; das lasse auch Rückschlüsse auf den Wohlstand und die Ausstattung des übrigen Hauses zu. Römische Ruwerwasserleitung | in der Innenstadt stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Bd. Die Arbeiten begannen, für die Bevölkerung völlig überraschend, frühmorgens am Montag, den 11. errichtete Gebäude (28 mal 23 Meter) entsprach zunächst in seiner Grundform dem weit verbreiteten gallo-römischen Villentyp „Bollendorf“: eine Halle mit zwei Eckrisaliten und dazwischen liegender Säulenhalle (Portikus). Villa von Boscoreale. Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Landesdenkmalschutzgesetz, die das Landesamt für Denkmalpflege Mainz und ein Bürger erstattet hatten, wies die Staatsanwaltschaft Koblenz zurück mit der Begründung, es läge kein strafbarer Tatbestand, sondern lediglich eine Ordnungswidrigkeit vor. UNESCO-Welterbe: Noch am Nachmittag des ersten Tages der Abräumarbeiten hatte ein engagierter Bürger das Rheinische Landesmuseum Trier verständigt, das nach eigenem Bekunden noch am selben Tag eine „Ortsbesichtigung“ vornahm. Trierer Goldmünzenschatz | Interessante Punkte in der Nähe. Radiosendungen und Fernsehdokumentationen des SWR-Fernsehens schlossen sich an und befassten sich mit den ungewöhnlichen Ereignissen in Wasserliesch. Villa von Welschbillig, Sonstiges: Das Haus Rosa befindet sich im traditionellen Wein- und Ferienort Mehring an der Mosel und ist gerade einmal 250m von der römischen Villa Rustica entfernt. Zu sehen sind heute die Hauptfront mit den Eckrisaliten und dem Portikus, ein beheizbarer Wohnraum mit Mosaik sowie Teile des Badetraktes. Villa Rustica (Mehring) | erbaut und hatte eine Ausdehnung von 110 mal 28 Metern. Villa Rustica Schalkenmehren, Gemeinde Schalkenmehren Beschreibung Fundstelle 1243 Ostnordöstlich von Schalkenmehren wurden beim Bau eines Bahnwärterhauses im Jahre 1912 die Überreste eines römischen Gebäudes angeschnitten. Römischer Qanat (Mehring) | Stefan-Andres-Wanderweg. (Sironaweg 3/23) Simmern VG … Ein an den Baderaum angrenzender beheizter Raum sei etwas höher angelegt gewesen. Trier, die wohl älteste Stadt Deutschlands, ist mit dem Auto in etwa 15 Minuten zu erreichen. Trierer Dom, Tempel: So blieb den Mitarbeitern des Rheinischen Landesmuseums Trier nur noch das zu untersuchen und zu dokumentieren, was drei Tage nach Beginn der Abräumarbeiten übriggeblieben war. Römersprudel | Villa Rustica . University. An den frei gelegten Teil der Badeanlage schloss sich talwärts der vermutlich größte Teil der Villenanlage an. University. Rioler Klettersteig. Die Anwesenheit der Denkmalschützer habe die Bauarbeiter aber nicht von ihrer Arbeit abhalten können, berichtete ein Zeuge. Die Ausgrabungen wurden vom Provinzialmuseum Trier und der Römisch-Germanischen Kommission des archäologischen Institutes in Frankfurt in die Wege geleitet und von den Wissenschaftlern Kropatscheck und Ebertz vorgenommen. Römische Ruwerwasserleitung | Villa Rustica (Mehring) | n.Chr. • Joachim Hoffmann, Stefanie Scheit: Das Wein- und Heimatmuseum Mehring – Ein Führer zu Ausstellung und Ortsgeschichte, Mehring 1998, S. 12–27. Konstantinbasilika | An einen Garten schlossen sich hangabwärts das Herrenhaus und dann die Nebengebäude an. Auch Cüppers vergleicht die Wasserliescher Badeanlage mit den anderen römischen Villen der Region Trier. Barbarathermen | Rioler Klettersteig & Fünfseenblick. n.Chr. Diese, ein rüstiger Mann mit einem kräftigen Sohn, brachen die festen Kalkmauern aus und zerschlugen die gewonnenen Steine zur Bekiesung der Straße. Außerdem gab es ein zweites ziegelgemauertes Praefurnium, dessen Einwölbung noch teilweise erhalten war. Thermen am Viehmarkt | Beim Bau der Eisenbahn in den Jahren 1876 bis 1878 und rund 20 Jahre später beim Anlegen einer Straßenunterführung unter der Bahnstrecke hindurch stieß man erneut auf die römische Badeanlage und zerstörte sie teilweise. Grutenhäuschen, Villen- und Palastanlagen: Die neu renovierte Ferienwohnung bietet Platz für bis zu drei Personen. Zur Vorgehensweise hieß es von verantwortlicher Stelle später, es seien keine historischen Baureste gefunden worden. Grabkammer am Reichertsberg | Sie war in einen Herrschaftsbereich (pars urbana) und einen, mit einer Mauer abgetrennten, vorgelagerten Wirtschaftsbereich (pars rustica) gegliedert. Erfahr alles zu diesem Ausflugsziel mit 40 Bildern und 5 Insider-Tipps. sehr interessantes römisches Landgut in Wittlich. Halbbd., 1964, S. 126–141. Die römische Villa in Mehring kann besichtigt werden. Öffnungszeiten der Taverne auf www.taverne-borg.de Angrenzend an den Ankleideraum wurde das Kaltwasserbecken, das Frigidarium, freigelegt; es war nicht ganz so groß wie das Warmwasserbecken aber ebenso aufwändig ausgestattet. Mehring . Insbesondere grub man im neuen und alten Friedhofsteil immer wieder neue Gräber in die Fundamente der Villa hinein, so wie man es schon jahrhundertelang getan hatte. Ihre Lage an einer römischen Nebenstraße der Fernstraße Mainz-Trier (Ausoniusstraße) dürfte ein Zubrot über die Nutzung des Anwesens als statio geboten haben. Nachforschungen und gezieltes Sammeln von Funden sind genehmigungspflichtig, Zufallsfunde an die Denkmalbehörden zu melden. Im Jahr 1983 stieß man beim Abräumen des alten Friedhofes erneut auf umfangreiche Überreste des bis dahin noch nicht zu Tage getretenen Teils der Villenanlage. Die Anlage wurde Anfang des letzten Jahrhunderts ausgegraben und die Mauerreste konserviert. Eine unter Aufsicht des Provinzial Museum Trier durchgeführte Ausgrabung ergab, daß es sich um das Hauptgebäude einer villa rustica handelte. Römersprudel | Die Anlage ist jederzeit frei zugänglich. 28. November 2020 um 12:30 Uhr bearbeitet. 60 Zentimeter hohes mit Akanthusblättern verziertes korinthisches Säulenkapitell aus Sandstein sowie Bruchstücke einer Schale aus Kalkstein, Scherben aus weißem Glas mit eingeschliffenen Verzierungen und Keramikreste von rotem und schwarzem Glanztongeschirr besonderer Qualität. waren der Tempelbezirk im Altbachtal (nicht sichtbar), der Tempel des Asclepius, der Tempel des Lens Mars (nicht sichtbar), der Circus (nordwestlich des Amphitheaters, nicht sichtbar) und die Stadtmauer. November 2017 von Karin Hinterlasse einen Kommentar. Trierer Spruchbecher, 49.7939326.834448Koordinaten: 49° 47′ 38,2″ N, 6° 50′ 4″ O, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Villa_Rustica_(Mehring)&oldid=185578443, Kulturdenkmal im Landkreis Trier-Saarburg, Rekonstruiertes Bauwerk in Rheinland-Pfalz, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Die Ziegelplatten der Pfeiler aber lösten sie ab und belegten damit Hausflur und Küche ihrer Hütte.